Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Die deutsche Bundesliga

0

Die deutsche Bundesliga ist der größte fußballerische Wettkampf in Deutschland und die höchste Spielklasse, die ein deutscher Verein erreichen kann. 18 Mannschaften kämpfen Saison um Saison um die berühmte Meisterschalle.

Die Historie der Liga

An einem sommerlichen Juli Tag im Jahr 1962, wurde in Dortmund der Grundstein zu Landes weitem Fußball gelegt. Die Bundesliga ist gegründet. Eine einheitliche deutsche Bundesliga Tabelle, wurde vor der Gründung kontrovers aufgenommen und diskutiert. Nach einer hitzigen Debatte, stimmte der Bundestag des deutschen Fußballbundes schließlich mit deutlichen 103:26 Stimmen für die Einführung der Liga. Vor der Bundesliga kämpften die besten Vereine in 55 verschiedenen Ligen um den ersten Platz. Um zu bestimmen, welche der zahllosen Vereine Teil der neuen Liga werden dürfen, wurde ein komplexer Schlüssel entwickelt. Die 16 Plätze sollten an wirtschaftlich starke Vereine mit guten Abschlusspositionen in den letzten Jahren Vergeben werden.

Der ungeschlagene Rekordmeister

Ein Blick auf die deutsche Bundesliga Tabelle zeigt meistens den FC Bayern München auf Platz 1. Satte 28 Mal erzielten die Münchner die meisten Punkte und gewannen die Liga mit deutlichem Abstand am häufigsten. Den zweiten Platz der Meisten Bundesliga Gewinner teilen sich die dortmunder Borussen mit Borussia Mönchengladbach, die es jeweils schaften, die Siegertrophäe 5 Mal nachhause zu holen. Mit unglaublichen 365 Toren, belegt der ehemalige Mittelstürmer Gerd Müller den ungeschlagenen ersten Platz der Torschützen der Bundesliga. 

Fußballfeld-Linie

So funktioniert die deutsche Bundesliga Tabelle

Aus den 16 Vereinen die in den ersten Jahren der Bundesliga in der Tabelle vertreten waren, sind mittlerweile 18 geworden. Diese spielen das Jahr über in einer sogenannten Hinrunde und einer Rückrunde ununterbrochen gegeneinander. Die einzige Pause gibt es nach den letzten Spielen des Jahres im Sommer, bis die nächste Saison startet und in der Winterpause, die Hin- und Rückrunde voneinander trennt. In jeder Saison treten die Vereine je zwei mal gegeneinander an, so dass in beiden Spielstätten der Clubs je eins der Spiele absolviert werden kann. Der Sieger der Liga wird die Mannschaft, die am Ende der Saison am Meisten Punkte gesammelt hat. Für einen Sieg gibt es drei Punkte, für ein Untentschieden einen und bei einer Niederlage keinen.

Die Bedeutung der Bundesliga

Neben der Trophäe und dem Preisgeld, geht es bei der Liga auch um die Vergabe der Startplätze von internationalen Wettbewerben wie der Champions- und Europa League. Diese gelten als die wichtigsten Wettkämpfe in der Fußballwelt. Die vorderen sechs Plätze der Liga sichern die Chance auf die Teilnahme.